Eigentlich fühlt sie sich ja fast genauso an, wie meine anderen Canon’s, die EOS 5D Mk. III oder meine EOS 40D. Und doch entschleunigt sie auf eine ganz besondere Weise – die Nummer 3 im Koffer – eine Canon EOS 1. Nichts vergessen, kein D vorhanden.

Nach dem EBAY-Treffer also gleich Batterie gekauft und Film eingelegt und erste Male den Auslöser gedrückt. Was für ein Geräusch, wenn auf einmal der Film transportiert wird! Es erinnert mich an meine alte EOS 750QD, die leider wegen Elektronikschaden den Weg des Irdischen gegangen ist – also in meine Sammlung! Auch meine EOS 500N hatte dieses Surren.

Wie die Bilder geworden sind? Kann ich noch nicht sagen, ich habe von den 36 Aufnahmen noch 21 übrig. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass ich die Kamera jetzt schon ein viertel Jahr habe und in der Zeit digital locker 10.000 Aufnahmen auf den Chip gebrannt habe.

Warten wir’s an – ich freue mich auf den Moment, wenn der Film die Momentaufnahmen aus mehreren Monaten präsentiert. Hoffentlich wird es keine (technische) Enttäuschung.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...